top of page

YogaSchwester - Der Weg zur inneren Ruhe

Aktualisiert: 16. Nov. 2023

Das Designprojekt "YogaSchwester" verkörpert die Essenz des Yogaunterrichts in einem kreativen visuellen Konzept.

 

Projekt YogaSchwester

Projekttyp Logodesign

Klient Susen Marquardt

Jahr 2023

Website www.yogaschwester.com

 


Das Logo

Das Logo, bestehend aus einer raffinierten Wortmarke und einem kunstvollen Signet, ist eine visuelle Huldigung an die Welt des Yoga. Das Signet selbst verkörpert eine typische Yogapose, die von der zarten Umarmung einer Lotusblume umgeben ist. Die Yogapose repräsentiert nicht nur körperliche Eleganz, sondern auch innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Die Lotusblume, als Symbol der Reinheit und spirituellen Erhebung, verleiht dem Gesamtbild eine zusätzliche Dimension. Diese sorgfältig gestaltete Kombination aus Wortmarke und Signet schafft ein Logo, das die Essenz von Yoga einfängt – eine harmonische Fusion von Körper und Geist.



Die Farbenauswahl

Die Farben Khaki und Vanille wurden bewusst für das YogaSchwester-Logo gewählt, um bestimmte emotionale und symbolische Qualitäten zu repräsentieren.


Khaki steht in der Yogawelt für Erdung und Stabilität. Diese Farbe vermittelt ein Gefühl von Bodenständigkeit und Ausgewogenheit, was im Yoga einen wichtigen Aspekt der Verbindung mit der Erde und der eigenen Mitte symbolisiert. Vanille, mit seiner sanften und beruhigenden Nuance, repräsentiert im Yoga eine friedliche Leichtigkeit. Diese Farbe steht für innere Ruhe, Harmonie und spirituelle Verbundenheit.


Die Kombination von Khaki und Vanille im Logo schafft eine ausgewogene Palette, die die dualen Aspekte des Yoga, sowohl kraftvoll als auch gelassen, einfängt. Dies spiegelt die ganzheitliche Erfahrung des Yogaunterrichts bei YogaSchwester wider und schafft eine visuelle Identität, die die philosophischen Werte des Yoga verkörpert.


Als Kontrastfarbe dient ein klassisches Weiß.



Die Schriftart

Die Wortmarke verwendet die Serifen-Schriftart "Ivar Nostalgi". Ihre charakteristischen Serifen verleihen ihr ein klassisches und zeitloses Erscheinungsbild. Diese Schriftart vermittelt eine formelle und professionelle Ästhetik, was die Marke als zuverlässig und etabliert erscheinen lässt. Ivar Nostalgi schafft eine ansprechende Balance zwischen Tradition und Eleganz, ideal für Kontexte, in denen ein raffiniertes und zeitloses Erscheinungsbild gewünscht ist.



Das Clearspace

Die Wahl des Indikators "1/2 Signet" als Clearspace ist eine kluge Entscheidung. Dieser Halb-Signet-Abstand hilft, Ablenkungen zu minimieren und stellt sicher, dass das Logo nicht von anderen grafischen Elementen, Texten oder Bildern überlagert wird. Die klare Definition des Freiraums um das Signet herum gewährleistet die Sichtbarkeit und Wirksamkeit des Logos in verschiedenen Anwendungen und trägt zur konsistenten visuellen Präsentation der Marke bei. Dieser präzise Clearspace fördert die professionelle Darstellung und schützt die visuelle Integrität des Logos.




Fazit

Die Gestaltung eines Yoga-Logos, bestehend aus einer harmonischen Wortmarke und einem einprägsamen Signet in den beruhigenden Farben Khaki und Vanille, schafft eine visuelle Identität, die Ruhe und Natürlichkeit ausstrahlt. Die Kombination dieser Farben vermittelt Erdverbundenheit und Frieden, während die klare Wortmarke eine professionelle Ausstrahlung gewährleistet. Das Signet umfasst die Elemente der Lotusblume und einer typischen Yoga-Pose, um die Essenz der Praxis zu symbolisieren. Insgesamt entsteht das Logo, das nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch die Philosophie und Atmosphäre des Yoga authentisch repräsentiert.


Das Projekt "YogaSchwester" hat mir große Freude bereitet. Der kreative Prozess, klassische Yogaelemente zu einem Logo zu verschmelzen, war äußerst spannend. Die Wahl der Farben Khaki und Vanille ist dabei bewusst erfolgt, um wichtige Aspekte im Yoga zu repräsentieren: Khaki steht für Erdung, Stabilität und Naturverbundenheit, während Vanille eine warme, beruhigende Wirkung hat und spirituelle Harmonie symbolisiert.



241 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page